"Gravel-Granfondo" Kösching, 05.09.2020

Mehr als 1oookm Kilometerleistung kamen am Samstag bei unserem ersten Gravel-Granfondo zusammen! 4 Fahrer gingen auf die Langstrecke mit 120km, 4 Fahrer auf die kleinere mit 102km und 2 Fahrer mussten nach Pannenpech und gut 50km abbrechen. Drei weitere Teilnehmer hatten sich noch angemeldet, erschienen dann leider doch nicht zur Abfahrtszeit bei Zweirad Sitzmann.

Nachdem das Graveln - auch oder auch besonders über lange Distanzen - aktuell in der Radsportszene hypt, hatten wir eine größere Nachfrage erwartet. Ferienzeit oder Strecke zu lang? Ist wie es ist.

Aber so konnten wir auch in zwei Gruppen in unterschiedlichen Leistungsstufen und Strecken fahren und erreichten fast zeitgleich Mary's Lounge in Neuburg zur Rast und dringend nötiger Kalorienzufuhr. 

Die Strecke bis Neuburg war mit vielen Steigungen und wurzeligen Waldwegen teilweise sehr anspruchsvoll und anstrengend. Nach der Pause ging es dann dafür ohne weitere Auffahren, dafür recht flott an der Donau entlang oder durch die Donauauen nach Ingolstadt und weiter nach Großmehring. Da zufälligerweise der Biergarten am Weinzierlweiher direkt an der Strecke lag, gab es noch eine kurze Rast mit gemeinsamen Abschlussgetränk.

Wir freuen uns, dass die Rückmeldungen der Teilnehmer waren äußerst positiv waren und wohl jeder seinen Spaß auf der Strecke und auch in den jeweiligen Gruppen hatte.

Ein Gravel-Granfondo 2021 ist damit durchaus denkbar...

Text / Fotos: M. Pfeiff / Teilnehmer