Ostermontags-mtb-ausfahrt am 18.04.2022

Was macht man am Ostermontag? Richtig,  Bergradl fahren!

 Das Wetter erschien recht vielversprechend und blieb es auch. Am Start waren aber leider doch nur 4 Osterfahrer (Christian P., Christian S., Reinhard K., Frank D.).

Die hatten aber eine super schöne Tour vor sich. Danke an Christian Prütting für die Zusammenschnipselei verschiedener Wege und vor allem interessanter Steige.

Schwerpunkte waren dieses Mal maximal viele Trails und nach dem Winter mal wieder richtig Höhenmeter. Am Ende standen 65km und über 1000Hm auf dem Tacho und in den Beinen. Die Schleife zog sich über Wettstetten, Schambach, rein in den Dachssteig (trocken und top zu befahren), rüber auf den Römersteig, über Schloss Arnsberg, verschiedenen Verbindungssteigen runter nach Kipfenberg. Die Trails bergauf und bergab zogen die Körner aus den Muskeln und mussten in Kipfenberg mit Pizza und Osterbraten wieder aufgefüllt werden. Kurz zuvor musste sich Christian S. aber aus Zeitgründen schon verabschieden und ist wieder Richtung Kösching geradelt (wahrscheinlich doppelt so schnell als zuvor mit uns J). Mit vollem Magen die Burgstraße hoch zum Einstieg des Gelbelseetrails und diesen runter. Da hatte sich Reinhard dann den Fußknöchel etwas malträtiert, der im Birktal in der Wassertretanlage gekühlt wurde. Und wieder hoch zum nächsten Trail (Mühlenweg, Husarensteig wir sind sie alle gefahren ;-)) Richtung Arndthöhle. Da Reinhards Knöchel dann doch recht schmerzte, er aber ein harter Hund ist und ab da die Berge noch schneller gefahren ist, auf direktem Weg nach Kösching zur nächsten Kühlung des Knöchels und der Kehle.

Fazit: Top Wetter, geile Trails, genug Höhenmeter und guter Stimmung! Gerne wieder!!

Text: F. Dewald / Fotos: C. Schmidtner, F. Dewald, C. Prütting, R. Krammel